Weste – stillvolles Element der Männereleganz

Vor einigen Jahrzehnten war die Weste ein der Grundbestandteile des Anzugs. Sie wurde für feierliche Anlässe sowie im Alltag getragen. Damals galt die Weste als etwas unabdingbares, heute ziehen sie die Männer eigentlich selten an. Wegen der beheizbaren Räume und langsam sinkenden Formalität der Anzüge kamen die Sets mit Westen immer seltener vor. Es gibt aber einen modischen Trend zu Westen – interessant für die Modeliebhaber, besonders im casualen Dresscode. Kündigt das ihr Comeback an?

Casuale Tendenz – Weste im Duett mit Strickkrawatte

Seit einigen Jahren sieht man klar, dass die casuale Mode sich stark auf der Männereleganz aufbaut. Jacketts werden aus Wirkwaren gefertigt und ohne richtige Konstruktion sehen sie eher wie ein Cardigan aus. Anderes Beispiel sind Einstecktücher – ein Accessoire aus der klassischen Mode, das heutzutage casual sehr populär ist und in der Alltagsgarderobe öfter als die Krawatte getragen wird. Kommt jetzt die Zeit die Weste zum alltäglichen Styling zu übernehmen? Um es zu schaffen, müsste auch die Formalität der Weste gesunken werden. Entscheidend wäre der Schnitt (einreihig, mit großem Ausschnitt, ohne Revers) und die Farbe (einheitlich mit Rest der Kleidungsstücke). Am besten sieht die casuale Weste mit einem Jackett aus, aber andere Möglichkeiten werden gerne gesehen (Jeansjacke, Mantel). Unterhalb natürlich ein Hemd und dabei echt stillvoll mit einer Strickkrawatte, die typisch für casuales Image ist. Auch mit Fliege geht es oder auch ohne.

Weste richtig tragen

Die einwandfreie Kombination mit Strickkrawatte oder Fliege reicht nicht aus. Nachstehend einige Tipps, die Sie beim Tragen der Weste beachten sollten:

  • Die Weste aus einem glänzenden Stoff ist altmodisch und „out“. Casual „in“ sind Baumwolle, Leinen und Tweed;
  • Sie muss ideal angepasst werden und eng an Ihrem Oberkörper anliegen;
  • Länge – so genug, dass zwischen Hose und Weste das Hemd nicht zu sehen ist;
  • Der unterste Knopf bleibt offen;
  • Die Westen mit U-Ausschnitt trägt man ausschließlich mit Fliegen und die mit V-Ausschnitt mit Schlips, sehr vorteilhaft mit Strickkrawatten.

Gentleman mit Weste und hochgekrempelten Ärmeln?

Doch! Und es ist sehr trendy in der casualen Freizeitkleidung. Die Weste kann dabei solo getragen werden und die Hose soll dazu möglichst informell sein um perfekt zu korrespondieren. Vergessen Sie dabei nicht, dass die Weste trotz der Freizeit geschlossen bleiben soll. Ganz aufgeknöpft sieht schlampig aus.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.